30 Jahre

Promovieren an den Hochschulen in Sachsen-Anhalt

Seit Mai 2021 können die Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Sachsen-Anhalt ihre Nachwuchswissenschaftler*innen selbstständig zum Doktorgrad führen. Dafür wurden verschiedene Promotionszentren eingerichtet. Als eines der ersten Bundesländer ist Sachsen-Anhalt mit dem eigenen Promotionsrecht für Hochschulen für angewandte Wissenschaften wegweisend und stärkt damit die Forschung und Wissenschaft an den Hochschulen des Landes.

Die Hochschule Magdeburg-Stendal ermöglicht Interessierten künftig die Promotion im hochschulübergreifenden Promotionszentrum „Sozial-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften“ im Verbund mit den Hochschulen Anhalt, Harz und Merseburg sowie im hochschuleigenen Promotionszentrum „Umwelt und Technik“.

Promotionszentren an der Hochschule Magdeburg-Stendal

Sozial-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften (SGW)

der Hochschulen Magdeburg-Stendal, Anhalt, Harz und Merseburg

mehr erfahren

Umwelt und Technik (UT)

der Hochschule Magdeburg-Stendal
 

mehr erfahren

Promotionszentren an den anderen Hochschulen für angewandte Wissenschaften

Ingenieurwissenschaften und Informationstechnologien (IWIT)

der Hochschulen Anhalt, Harz und Merseburg

mehr erfahren

Life Sciences

der Hochschule Anhalt

mehr erfahren

Architektur und
Designforschung

der Hochschule Anhalt

mehr erfahren

Promotionszentrum Umwelt und Technik

Promotionszentrum Sozial-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften

Im Bereich der Sozial-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften weisen alle vier am Promotionszentrum beteiligten Hochschulen gemeinsame Schwerpunkte auf.  Sozial-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften sind generalistische Wissenschaftsdisziplinen, die eine breite Fächervielfalt bzw. verschiedene Teilbereiche und daher eine Vielfalt der Denominationen vereinen. Die im Promotionszentrum vertretenen Denominationen der beteiligten forschungsstarken Professor*innen der Hochschulen können den im Promotionszentrum verorteten Themenfeldern der Sozial-, Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften zugeordnet werden. Daher bilden die einzelnen Fächer dieser Fachdisziplinen den Kern des Promotionszentrums.

Die Beantwortung der zunehmend komplexen Fragestellungen im Spannungsfeld von Individuum und Gesellschaft wie z.B. zur Gesundheit, zur Wirtschaft und öffentlichen Steuerung (wie bspw. bei der Implementation von effektiven und effizienten Lösungen) benötigen im Forschungskontext zunehmend interdisziplinäre Ansätze und entsprechende Schnittstellenkompetenzen. In diesem Zusammenhang stärkt die Kooperation und das Netzwerk der beteiligten Wissenschaftler*innen im Promotionszentrum SGW insbesondere interdisziplinäre Forschungsansätze und -ergebnisse sowie den regionalen und überregionalen Transfer dieser Ergebnisse.

Darüber hinaus weist die hochschulübergreifende, interdisziplinäre Zusammenarbeit der forschungsstarken Professor*innen in den vertretenen Fachdisziplinen ein hohes Potential für den weiteren Ausbau der wettbewerblich orientierten Drittmittelaktivitäten der Hochschulen und die damit verbundenen Möglichkeiten der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchs bzw. der Promovierenden auf. Entsprechende Verbundforschungsaktivitäten, die im Rahmen von wissenschaftsgeleiteten Forschungsausschreibungen zunehmend gefragt sind, werden gestärkt.

Kontakt

Prorektorin für Forschung, Entwicklung und Transfer
Prof. Dr. Kerstin Baumgarten

Tel.: (0391) 886 41 05
Fax: (0391) 886 47 09
E-Mail: pro_forschung@h2.de

Besucheradresse: Haus 3, Raum 1.06

Leiterin Technologie- und Wissenstransferzentrum
Beatrice Manske

Tel.: (0391) 886 44 21
Fax: (0391) 886 44 23
E-Mail: beatrice.manske@h2.de

Besucheradresse: FEZ, Raum 1.09

Hintergrund Bild