Informationen aufgrund der aktuellen Corona-Situation +++ Update vom 24. Mai

Aktuelle Fälle an der Hochschule




NEU: In den beiden Wochen bis zum 24.5.2022 gab es acht Meldungen positiver Tests, davon eine in Stendal. Vier infizierte Personen hatten Kontakte an der Hochschule. Alle Kontaktpersonen, die sich mit­tels tisch.im registriert hatten, konnten informiert werden. (Anm.: Da der Krisenstab nur alle zwei Wochen tagt, werden die Meldungen im selben Abstand kommuniziert.)

Maßnahmen ab Beginn des Sommersemester

Es gibt seit 2.4.2022 keine gesetzliche Pflicht mehr, Masken zu tragen, seinen Impf- oder Genesenenstatus nachzuweisen, sich testen zu lassen oder sich in Innenräumen namentlich anzumelden. Die Eigenverantwortung (Fürsorge, bewusstes Handeln, Maßnahmen kennen und einhalten) steigt somit für alle Hochschulangehörigen. Aufgrund der gegenwärtigen Lage und weil die Präsenzlehre im Fokus aller Bemühungen steht, stellt die Hochschule dennoch das Angebot an Rahmenschutzmaßnahmen zur Verfügung und empfiehlt deren Anwendung. Die folgenden Möglichkeiten an der Hochschule können somit freiwillig genutzt werden:
Masken: Wenn die Abstände nicht eingehalten werden können – beispielsweise in voll besetzten Lehrräumen – empfehlen wir das Tragen von medizinischen Masken. Wer den Selbstschutz erhöhen will, kann eine FFP2-Maske tragen. Beide Typen von Masken stehen auf dem Campus allen Beschäftigten und Studierenden weiterhin kostenlos zur Verfügung. Sie können in Magdeburg in den Sekretariaten und in Stendal am Infopoint abgeholt werden.
Tests: Nutzen Sie bitte die Testmöglichkeiten.
Kontaktnachverfolgung: Das System zur Kontaktnachverfolgung besteht aus zwei Elementen, dem Programm tisch.im (über den QR-Code an jedem Raum erreichbar) und dem Meldeverfahren der Hochschule. Nutzen Sie bitte beides weiter. Nur so können Kontaktpersonen der positiv Getesteten effizient informiert werden.

System zur Kontaktnachverfolgung

Das Erfassungssystem „h2.tisch.im“, das bereits im Einsatz ist, bietet einige Vorteile. Die Kontaktnachverfolgung wird technisch deutlich erleichtert, was zur Stabilisierung der Situation auf dem Campus beiträgt. Jeder Raum hat einen eigenen QR-Code, was wiederum die Handhabung erleichtert.
Hinweise zur Anwendung

Meldungen positiver Tests

Auf der Corona-Seite der Hochschule gibt es ein einfaches Meldeformular für positive Tests. Der grüne Button ganz oben auf www.h2.de/coronavirus führt direkt zum Formular. Auch wenn nach dem positiven Schnelltest noch kein PCR-Test vorliegt, wird empfohlen das Formular zu nutzen. So kann die Information an die jeweiligen Kontaktpersonen (die sich mit­tels tisch.im registriert haben) schneller erfolgen.

Regelungen für Beschäftigte

Mit dem 20.3.2022 entfiel die 3G-Regel für Beschäftigte und außerdem gibt es keine Pflicht mehr, Homeoffice anzubieten. Auf dem Campus ist also Präsenzarbeit wieder die Regel, wobei insbesondere mit Beginn der Lehre die Services auf dem Campus im Mittelpunkt stehen. 
Die bisher bestehenden Regeln für das mobile Arbeiten werden verlängert bis zum 30.6.2022. Das heißt, dass feste Homeoffice-Tage pro Woche auf Antrag genehmigt werden können. In Abstimmung mit den Vorgesetzten ist es außerdem möglich, aus Vorsicht kurzfristig im Homeoffice zu arbeiten, sollten (Erkältungs-)Symptome auftreten.

Termine für Impfungen

Infotipps:
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
Landkreis Stendal
Landeshauptstadt Magdeburg
Der Krisenstab empfiehlt unabhängig davon auch geimpften und genesenen Personen regelmäßige Tests durchzuführen.

Schnelltest-Möglichkeiten

Wir weisen darauf hin, dass es sowohl in Magdeburg als auch in Stendal entsprechende Angebote gibt. Diese sind über die eigens eingerichteten Webseiten zu finden.

schnelltest-magdeburg.de

www.landkreis-stendal.de/de/schnelltestcenter.html

Information des Studentenwerks Magdeburg

Die 3G-Regel entfällt auch hier, nicht aber die Maskenpflicht in den Mensen.
Studentenwerk Magdeburg

Freundliche Erinnerungen


1. Nehmen Sie auf dem gesamten Hochschulgelände, im Freien wie auch in den öffentlichen Bereichen außerhalb der Lehre, Ihre Eigenverantwortung wahr: 

- Halten Sie Abstand!
- Vermeiden Sie die Bildung von großen Gruppen!

- Verzichten Sie auf lange Verweilzeiten!
2. 


Bitte denken Sie daran, bei Lehrveranstaltungen regelmäßig zu lüften, falls dies nicht automatisch über Belüftungsanlagen erfolgt (am Standort Magdeburg im Audimax und Hörsaalzentrum, am Standort Stendal ebenfalls im Audimax). Es gibt sehr gute Erfahrungen mit „Lüftungsbeauftragten“, die aus den Reihen der Studierenden kommen. Lehrende können auch gern die sogenannte CO2-App nutzen. Nach der Eingabe von Raumgröße und Personenzahl übernimmt die App das pünktliche Erinnern an das Lüften. 


3. Corona-Warn-App


Wir empfehlen allen Hochschulangehörigen, die Corona-Warn-App des Bundes als zusätzliche Maßnahme des Gesundheitsschutzes zu nutzen.


Weiterführende Informationen


Der Krisenstab tagt alle zwei Wochen. Die nächste Online-Sitzung des Krisenstabs ist für Dienstag, 7.6.2022, geplant. 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und Entscheidungen des Krisenstabs finden Sie unter: www.h2.de/coronavirus

Kontakt

Pressesprecher Norbert Doktor

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.03

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild