30 Jahre

Koopertionsvertrag: Festung Mark und Hochschule sind nun offiziell Partner

Vor der markanten Festungsanlage, in der Kultur verteidigt wird: Christian Szibor, Geschäftsführer der Festung Mark (r.), Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal und ihr Amtsvorgänger Prof. Dr. Andreas Geiger, Mitglied im Kuratorium der KulturStiftung FestungMark. Foto: Matthias Piekacz

Magdeburg. Seit dem 22. Dezember 2022 haben die Festung Mark und die Hochschule Magdeburg-Stendal einen Kooperationsvertrag. Geschäftsführer Christian Szibor und Rektorin Prof. Dr. Anne Lequy unterzeichneten das umfangreiche Papier in den Räumen der Festung.


Mit dem Vertrag wird die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Festung Mark und der Hochschule intensiviert und die Rahmenbedingungen schriftlich fixiert. Es geht um die Mitwirkung der Vertragsparteien an der KulturStiftung FestungMark zur Förderung des studentisch-kulturellen Lebens in Magdeburg. So ist die Rektorin gemäß der Satzung der KulturStiftung FestungMark geborenes Mitglied des Kuratoriums der Stiftung. Darüber hinaus vereinbarten die Partner eine Zusammenarbeit im Rahmen von Studium, Lehre, Forschung und Transfer. Dazu gehören Schaffung der räumlichen und technischen Bedingungen, etwa für Projektseminare, Ringvorlesungen und interdisziplinäre Vorträge sowie die Vergabe von Praktikumsplätzen und Themen für Seminar- und Abschlussarbeiten aller fünf Fachbereiche der Hochschule. Der Standort Stendal wird demzufolge in die Zusammenarbeit eingeschlossen. Auch in Fragen der Öffentlichkeitsarbeit, bei der Organisation von Veranstaltungen und der Bereitstellung von Räumlichkeiten, Equipment und Dienstleistungen wird die Zusammenarbeit intensiviert.

Die Sanierung der stadteigenen Immobilie war unter Einbeziehung von Fördergeldern mit der Maßgabe erfolgt, ein Kulturzentrum zu errichten, das als kulturelles und kommunikatives Bindeglied zwischen den Hochschulen und der Stadt Magdeburg fungieren soll. Auch Studierende der Hochschule Magdeburg-Stendal waren schon zu Beginn an den Sanierungsarbeiten beteiligt, u. a. durch Vermessungsarbeiten.


Kontakt

Pressesprecher Norbert Doktor

Pressesprecher
Norbert Doktor

Tel.: (0391) 886 41 44
Fax: (0391) 886 41 45
E-Mail: pressestelle@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 1.03

Kontakt und Anfahrt

Hintergrund Bild