Stellenangebote

AHW - Rehabilitationspsychologe:in BBZ Stendal

Psychologe (m/w/d) gesucht

Wir suchen dich ab sofort in Teil- oder Vollzeit als: Psychologe (Rehapsychologe) (m/w/d)

Das erwartet dich:

Sozialpädagogisches Fallmanagementindividuelle

Hilfe zur Bewältigung persönlicher und sozialer Problemlagen

Du bringst mit:

abgeschlossenes Studium der Psychologie

entsprechende Berufserfahrung

wünschenswertFührerschein Klasse B

Das findest du bei uns: ein familienfreundliches Arbeitsumfeldflexible, selbstbestimmte Arbeitszeiten, 30 Tage Urlaub, eine 5-Tage-Woche ohne Rufbereitschaft, Spaß an der Arbeit durch motivierende Arbeitsatmosphäre und flache Hierarchien, individuelle Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, tarifgebundene Vergütung

Arbeitsort: Stendal Das klingt interessant? Wir freuen uns auf deine Bewerbung! bewerbung@bbz-prignitz.de, 03877/949-0

AHW - Akademische*r Mitarbeiterin*er an der Brandenburgischen Technischen Universität

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) ist eine junge aufstrebenden Universität und die einzige Technische Universität des Landes Brandenburg. Mit mehr als 1.500 Beschäftigten ist die BTU einer der größten Arbeitgeber in der Lausitz und kann hier vor allem durch ihre Vereinbarkeit von Beruf und Familie überzeugen.

In der Fakultät für Humanwissenschaften ist im Fachgebiet Pädagogische Psychologie in Gesundheitsberufen in Senftenberg im Rahmen eines drittmittelfinanzierten Forschungsprojektes folgende Stelle zum 01.06.2024 zu besetzen: Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) befristet bis zum 31.05.2027, Teilzeit 50 v. H., E 13 TV-LKennziffer: 37/24

Wir bieten die Mitarbeit im DFG-Projekt "Anti-Mobbing-Training für Lehrkräfte: Eine randomisiert-kontrollierte Vergleichsstudie zur differentiellen Wirksamkeit und den Wirkmechanismen eines lehrkraftzentrierten kooperativen Interventionstrainings", welches in Kooperation mit der FU Berlin und dem Universitätsklinikum Ulm durchgeführt wird. Ziel des Projekts ist es, Lehrkräfte dabei zu unterstützen, erfolgreich und kompetent gegen Mobbing zwischen Lernenden zu intervenieren.

Es handelt sich um ein Projekt mit hoher Praxisrelevanz, in dem innovative Methoden und ein anspruchsvolles Evaluationsdesign zum Einsatz kommen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: https://www.b-tu.de/fakultaet4/forschung-entwicklung/projekte/aktuell. Eine wissenschaftliche Weiterqualifikation im Rahmen des Forschungsprojektes ist erwünscht. Das Projekt bietet sehr gute Rahmenbedingungen für die wissenschaftliche Qualifizierung in einem exzellenten wissenschaftlichen Umfeld an der Schnittstelle von Psychologie und Erziehungswissenschaft. Gesucht wird eine motivierte Persönlichkeit, die eine wissenschaftliche Laufbahn anstrebt und mit ihrer Promotion einen wahrnehmbaren Beitrag zum Forschungsfeld liefern möchte.

Das sind Ihre Aufgaben:Forschungsarbeiten:

• Wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Pädagogischen Psychologie, insbesondere zur psychosozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen im Kontext Schule und Kompetenzen von Lehrkräften bei der Mobbingprävention und -intervention

• Mitarbeit bei der Durchführung des DFG-Projekts: "Anti-Mobbing-Training für Lehrkräfte: Eine randomisiert-kontrollierte Vergleichsstudie zur differentiellen Wirksamkeit und den Wirkmechanismen eines lehrkraftzentrierten kooperativen Interventionstrainings" insbesondere:o Vorbereitung, Durchführung und Evaluierung des empirisch basierten, praxisnahen Lehrkräftetrainings mit innovativen Online- und Präsenz-Methodeno Auswahl und Entwicklung der Erhebungsinstrumente für Lehrkräfte und Schüler*innen sowie Entwicklung einer Stichprobenkonstruktiono Vorbereitung und Durchführung von Datenerhebungen mit Schüler*innen und Lehrkräften an Schulen, inkl. Datenauswertung

• Vortrags- und Publikationstätigkeit zum Projekt und den Befunden sowie weiteren Themen der Pädagogischen Psychologie

• Erstellung von Beiträgen für Berichte und Präsentationen zum Projekt

• Weitere forschungszugehörige administrative Aufgaben

Das bringen Sie mit:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Sinne der Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master / universitäres Diplom / gleichwertig) in einer für die Tätigkeit einschlägigen Fachrichtung (Psychologie, Pädagogik, Bildungs-wissenschaften bzw. vergleichbar).Des Weiteren bringen Sie sichere Kenntnisse im Bereich quantitativer Forschungsmethoden und Statistik sowie Erfahrungen im Lesen und Verfassen wissenschaftlicher Texte (in Englisch und Deutsch) mit. Wünschenswert sind Interesse an wissenschaftlicher und praxisbezogener Forschung zum Umgang mit Gewalt an Schulen, die Bereitschaft zu Reisetätigkeiten im Zusammenhang mit Schulerhebungen und Lehrkräftetrainings und ein Führerschein (Klasse B).Persönlich zeichnen Sie sich durch die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, Selbstständigkeit, Flexibilität, eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Teamkompetenz aus.

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle stehen Ihnen Dr. Saskia Fischer (E-Mail: saskia.fischer@b-tu.de, Tel.: 03573 85-739) sowie Prof. Dr. Ludwig Bilz (E-Mail: ludwig.bilz@b-tu.de, Tel.: 03573 85-715) sehr gern zur Verfügung.

Das bieten wir Ihnen:

Die BTU bietet Ihnen hervorragende Bedingungen für Ihre wissenschaftliche Qualifikation und Forschung. Daneben bestehen viele Vorzüge des Wissenschaftsstandorts Cottbus-Senftenberg, der insbesondere durch seine Interdisziplinarität besticht, wie günstige Verkehrsanbindung nach Berlin oder Dresden und attraktive und preiswerte Wohnmöglichkeiten im Lausitzer Seenland. Wenn Sie den Wandel in der Lausitz aktiv mitgestalten wollen, werden Sie ein Teil der BTU- Familie. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Die BTU Cottbus-Senftenberg engagiert sich für Chancengleichheit und Diversität und strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Personen mit einer Schwerbehinderung sowie diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.Die BTU strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU.

Ihre Bewerbungsunterlagen im PDF-Format richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer ausschließlich per E-Mail bis zum 14.03.2024 an das Fachgebiet Pädagogische Psychologie in Gesundheitsberufen, Prof. Dr. Ludwig Bilz, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, E-Mail: iris.mrosk@b-tu.de.

AHW - Psychologe/in in der Klinik Teutoburger Wald

Die Klinik Teutoburger Wald in Bad Rothenfelde ist eine Schwerpunktklinik für Rehabilitation (206 Betten)
der DRV Braunschweig-Hannover mit den Indikationen Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, Diabetes
mellitus und Stoffwechselerkrankungen sowie Pneumologie.

Wir suchen zum 1. April 2024 oder später eine/n Psychologen/in (m/w/d) in Teilzeit (20-25 Std./Woche)

Ihre Qualifikationen:
 Diplom / M.A. Klinische Psychologie
 Berufserfahrung / Interesse an medizinischer oder beruflicher Rehabilitation
 begonnene oder abgeschlossene psychotherapeutische Weiterbildung

Ihre Aufgaben:
 Psychologische Diagnostik und Einzelbehandlung unserer Patienten
 Durchführung von Patientenschulungen wie Stressbewältigungs- und Nichtrauchertraining, Herz- und
Adipositas-Gruppe, Entspannungstraining
 Mitarbeit bei der Weiterentwicklung unserer Behandlungskonzepte (Verhaltensmedizinisch orientierte
Reha, Präventions- und Nachsorgeangebote)

Wir bieten Ihnen:
 eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem engagierten Team
 eine Vergütung nach dem TV-Tg-DRV einschließlich betrieblicher Altersversorgung durch die VBL und aller
Vorteile eines großen öffentlichen Arbeitgebers.
 planbare Arbeitszeiten und Abläufe für eine gute Work-Life-Balance
 großzügige Förderung von Fort- und Weiterbildungen
 ein etabliertes betriebliches Gesundheitsmanagement
 einen Arbeitsplatz in schöner Umgebung im Städtedreieck Osnabrück-Münster-Bielefeld, mit guter
Verkehrsanbindung, hohem Freizeitwert und optimalen Wohnmöglichkeiten.

Wir suchen eine/n Psychologen/in mit Interesse an der somatischen Rehabilitation, dem/der es wichtig ist,
in einem gut funktionierenden Team zu arbeiten. Die Klinik Teutoburger Wald ist als Weiterbildungseinrichtung
gemäß § 2 Abs. 2 der PsychTh-APrV (600 Std. für VT) anerkannt. Schwerbehinderte Bewerber
(m/w/d) werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail im PDFFormat
als eine Datei, möglichst bis zum 1. März 2024 an u.a. Adresse:

Klinik Teutoburger Wald
Herr Dr. R. Schulte
Ltd. Psychologe
Teutoburger-Wald-Str.33
49214 Bad Rothenfelde
Tel. 05424/62-2386
personal-ktw@klinik-teutoburger-wald.de
rudolf.schulte@klinik-teutoburger-wald.de
www.klinik-teutoburger-wald.de

AHW - Projektkoordinator*in im Mentoring- und Coachingprogramm Sachsen-Anhalt

Wir sind eine Universität mit Schwerpunkten in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaft, Humanwissenschaften und Medizin. 13.000 Studierenden aus dem In- und Ausland sowie ca. 3.000 Beschäftigten bieten wir hervorragende Studien- und Arbeitsbedingungen.

Die Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit (KGC) ist eine landesweit tätige Einrichtung mit Sitz an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Unsere Arbeitsfelder liegen in der Förderung von Chancengleichheit in Wissenschaft und Forschung sowie der Unterstützung der Genderforschung in Sachsen-Anhalt. Einen Tätigkeitsschwerpunkt bildet die gendersensible Qualifizierung und Karriereförderung. Dieser wird u.a. durch das Projekt MeCoSa MINT Career landesweit umgesetzt und unterstützt den Berufseinstieg von MINT-Absolventinnen* in Unternehmen von Sachsen-Anhalt.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination, Organisation und Durchführung des Gesamtprogramms (Vorbereitung und Moderation von Teamtreffen,
  • Organisation von Weiterbildungen, Verbindung zum Projektträger, Mentoring-Koordination)
  • Erarbeitung von wissenschaftlich fundierten Konzepten zum Programm (z.B. Kommunikationskonzept, Konzept zu interkulturellen Kompetenzen) und von programmunterstützenden MaterialienHerstellung von Kontakten in die Wirtschaft,
  • Herstellung von Kontakten zu Projekten und Initiativen mit Verbindung zu den Projektinhalten
  • Eigenständige Erstellung von Berichten und Präsentationen im Rahmen des Projektes
  • Entwicklung und Umsetzung eines wissenschaftlichen Evaluationskonzeptes für die Einzelmaßnahmen sowie des Gesamtprogramms
  • Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerkpflege

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/ Diplom), vorzugsweise im sozial-, geisteswissenschaftlichen Bereich
  • Erfahrung im Projektmanagement, möglichst in der Umsetzung von ESF-Projekten
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Chancengleichheit/Gleichstellungsarbeit
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich interkulturelle Kompetenz
  • Fähigkeit zum selbstständigen und konzeptionellen Arbeiten, Teamfähigkeit, sehr gute kommunikative Fähigkeiten und ein kooperativer Arbeitsstil
  • Sehr gute Englischkenntnisse, möglichst Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache

Unser Angebot:

In der KGC bieten wir Ihnen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem engagierten Team mit kollegialer Arbeitsweise. Die Tätigkeit als Projektkoordinator*in setzt ein hohes Maß an Eigeninitiative, Organisationstalent, Kontaktfreudigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Verhandlungsgeschick sowie die Bereitschaft zur Tätigkeit auch an anderen Projektstandorten in Sachsen-Anhalt voraus.

Wir begrüßen ausdrücklich Bewerber*innen, die vielfältige Perspektiven in die Arbeit der Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt und in das Projekt MeCoSa-MINT-Career einbringen.

Bei inhaltlichen Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an Morena Groll unter Tel. 0391/67-50248 bzw. per E-Mail: morena.groll(at)ovgu.de.

Gute Weiterbildungsmöglichkeiten und viele eigene Sport- und Freizeitangebote sowie eine umfangreiche Verpflegung in unseren Mensen und Cafeterien zeichnen uns aus. Diversität und Nachhaltigkeit sind uns ebenso wichtig wie eine wertschätzende Führungskultur. Alle üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, flexible Arbeitszeiten und moderne Arbeitsplätze sind selbstverständlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter

www.ovgu.de/karriere

und unter

https://www.kgc-sachsen-anhalt.de/.

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt. Ihre Bewerbung ist bei uns willkommen, unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter oder sexueller Orientierung. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und ihnen Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg setzt sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern ein.

Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter:

https://www.uni-magdeburg.de/Datenschutz_Bewerber.html

Ihre vollständige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) senden Sie bitte bis zum 09. Februar 2024 über das Online-Bewerbungsportal. Die Bewerbungsgespräche sind am 19. und 23.02.2024 zwischen 10.00 - 14.00 Uhr geplant.

AHW - Psychologe*in in der Reha-Klinik am Kyffhäuser

Wir suchen zur Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt Psychologe (m/w/d) oder Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut (m/w/d) (in Teilzeit, mindestens 35 Wochenstunden) oder Vollzeit

Wir sind eine modern ausgestattete spezialisierte Reha-Klinik für medizinische Rehabilitation (132 Betten). Unsere Patienten sind Kleinkinder, Kinder im Schulalter und junge Erwachsene. Unsere Hauptindikationen sind Adipositas, auch hochgradig adipöse Patienten, Atemwegs- und Hauterkrankungen sowie Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, Stottern.

Arbeitsschwerpunkte sind Schulung- und Trainingsmaßnahmen, Durchführung von Entspannungsmaßnahmen, Psycho- diagnostische Tätigkeiten, Erziehungs- und Familienberatung für begleitende Eltern, Krisenintervention, therapeutische Versorgung von Patienten mit kinder- und jugendpsychiatrischen Störungen, Beteiligung an konzeptionellen Weiterentwicklungen und dem Qualitätsmanagementsystem.

Wir bieten:

  • einen sicheren Arbeitsplatz in einem angenehmen Umfeld,
  • ein freundliches Arbeitskollektiv,
  • geregelte Arbeitszeiten und freiwillige soziale Leistungen (wie Wegegeld, übergesetzlicher Urlaub u.a.).

Wir fördern:

  • Berufsbezogene Aus- und Weiterbildung, sowie Weiterbildung durch Freistellung von den Arbeits-verpflichtungen und durch Einbeziehung in unsere interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium der Psychologie (Diplom/MA)
  • andere Berufsgruppe mit psychotherapeutischer Zusatzausbildung
  • in Ausbildung zum/r Psychothera-peut/in

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage:

www.kinderreha-kyffhaeuser.de

Schriftliche Bewerbungen mit Lichtbild, Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte an:

Reha-Klinik am Kyffhäuser für Kinder und Jugendliche
Rottlebener Straße 4 a
06567 Bad Frankenhausen

Tel.: 034671/663-0
Mail: verwaltung@kinderreha-kyffhaeuser.de

AHW - Pädagogischer/e Mitarbeiter/in

Die Cornelius-Werk Diakonische Hilfen gGmbH, im Verbund der Dachstiftung Diakonie, sucht fortlaufendeine/n pädagogische/n Mitarbeiter*in (m / w / d)

Wochenarbeitszeit: mind. 32 Wochenstunden (in Teil- oder Vollzeit möglich)

Befristung: unbefristet

Entgeltgruppe: EG 07 AVR EKM

  • Sozialpädagogische Familienhilfe
  • Erziehungsbeistand / Betreuungshelfer
  • Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche
  • Freizeitpädagogische Angebote, Elternarbeit
  • Intensive kooperative und ressourcenorientierte Zusammenarbeit mit allen Beteiligten im Hilfeprozess
  • Fürsorge von Jugendlichen ab 16 Jahren im betreuten Einzelwohnen / Trainingswohnen
  • Schulbegleitung,
  • Hilfe für junge Volljährige

Profil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieher*in, Sozialarbeiter*in, Bachelor Soziale Arbeit oder vergleichbarer Abschluss
  • gern Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) und die Identifikation mit unseren diakonischen Zielen

Angebot:

  • Ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • Eine attraktive Vergütung nach dem AVR EKM
  • Zusätzliche betriebliche Altersversorgung
  • Bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gute Entwicklungsmöglichkeiten für Berufseinsteiger/innen
  • Gute räumliche Arbeitsbedingungen

Wir ermuntern Menschen mit Behinderung mit der ausgeschriebenen Qualifikation und Eignung sich zu bewerben.

Schwerbehindertenvertretung Kontakt:

sbv-cw@cornelius-werk.de

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Deine Online-Bewerbung. Für dich passt diese Stelle nicht ganz, aber du kennst jemanden, für die/den sie genau das Richtige wäre? Prima, dann empfiehl uns weiter! Bei Erfolger hältst du eine kleine Prämie von uns!

Weitere Infos findest Du hier:

https://karriere.dachstiftung-diakonie.de/finderlohn/

Kontakt:

Telefonische Auskünfte erteilt Frau Randel unter 0151 580 556 81

#machtspaß #machtsinn

Abgeschlossene Berufsausbildung als Erzieher*in, Sozialarbeiter*in, Bachelor Soziale Arbeit oder vergleichbarerAbschlussgern Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche (ACK) und die Identifikation mit unseren diakonischen Zielen

Assistent:in der Geschäftsführung mit Beratungstätigkeit (hybrid)

Als wachsendes sozial orientiertes freiberufliches Unternehmen (in Abstimmung mit den Finanzämtern Oberhausen und Magdeburg) mit der im Ruhrgebiet in dieser Kombination einzigartigen Beratungstätigkeit "buddhistische Wirtschaftsethik und CSR" suche ich engagierte Mitarbeiter für unsere anspruchsvollen Beratungsprojekte, um die zunehmende Anzahl von Anfragen abarbeiten und Pendelfahrten zwischen Oberhausen und Magdeburg einsparen zu können, denn intrinsisch motivierte und nicht nur ehrenamtliche engagierte Mitarbeiter sind die Basis unserer Zivilgesellschaft.

Ich bin 57 Jahre alt und verfüge über reichlich Praxis- und Lebenserfahrung mit für mich selbstverständlichem ehrenamtlichen und sozialem Engagement seit 2000 als Bewerbungs- und Jobcoach, später langjährig und bis heute als Talentscout und 1:1 Mentor mit reichlich Praxis- und Lebenserfahrung als triple win (weil ich der Gesellschaft etwas zurückgeben will).

Die Hochschule Magdeburg-Stendal kenne ich aus meinem coworking place in Ihrem WGZ in Magdeburg und meinem Studienwunsch Soziale Arbeit, der sich leider aus Altersgründen nicht realisieren ließ (Erstkontakte Herr Prof. Meisel und Johannes Schöllhorn)

Kurzvita (mehr in meinem LinkedIn-Profil: https://www.linkedin.com/in/holger-hartmann-a15181213 )

  • erste kaufmännische Tätigkeit Mitte 1994 bei Galeria Kaufhof, Oberhausen (ich habe mich von Lagertätigkeiten zu Tätigkeiten im Verkauf, Einkauf, Beratung bei Kunden und stellv. Geschäftsführung hochgearbeitet)
  • Unternehmer seit 1999 bzw. Freiberufler seit Mai 2017 mit Führungs- und Mitarbeiterverantwortung
  • praxisnahes Studium Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Bonn-Rhein Sieg (Schwerpunkt Führung und Kommunikation, 2.0) von 2014 bis 2017
  • deutschlandweit gut vernetzt in Unternehmen, NGO's, Verbänden, Ministerien und sensible Kontakte zur lokalen Bundes- und Landespolitik in NRW und Sachsen-Anhalt
  • Zum 01.03.2024 suche ich für meinen 2. Tätigkeitsschwerpunkt in Magdeburg in Teil-/Vollzeit oder als Praktikum (VB) eine/nAssistent/in der Geschäftsführung mit Beratungstätigkeit (hybrid)

Ihr Aufgabengebiet:

  • Unterstützung und Entlastung des Geschäftsführers
  • Übernahme von Beratungsprojekten
  • Sofortige Mitarbeit an konkreten Projekten mit Kundenkontakt (auch als homeoffice)

Ihr Profil:

  • Studium oder vergleichbare Ausbildung (Uni/FH, beispielsweise Wirtschaftspsychologie, Psychologie, soziale Arbeit, nachhaltige BWL oder vergleichbare Studiengänge)
  • idealerweise erste Berufs- bzw. Praxiserfahrungen in der Beratung
  • Schnelle Auffassungsgabe, Initiative, intrinsische Motivation, idealerweise eine ehrenamtliche Tätigkeit
  • Bereitschaft zu Verantwortungsübernahme

Wenn Sie an dieser interessanten und spannenden Aufgabe interessiert sind, nutzen Sie vorzugsweise bitte die Möglichkeit der Bewerbung per e-mail an:

HolgerHartmann99@web.de

Bitte senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit optionaler Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Einstiegstermins an die nachstehende Adresse:

Holger Hartmann
freiberuflicher Wirtschaftspsychologe (CI: buddhistische Wirtschaftsethik/CSR)
Mathildestr. 15,
46149 Oberhausen und 39104 Magdeburg

E-Mail: HolgerHartmann99@web.de
Tel.: +49/ 162 1667 120

https://www.linkedin.com/in/holger-hartmann-a15181213

https://HolgerHartmannde.Wordpress.com

 

 

 

AHW - Psycholog:in in Zwickau

Lernwerkstatt Zwickau e.V. | Wir suchen dich!| Werde Teil unseres Teams!

Der Lernwerkstatt Zwickau e.v. ist Träger der freien Jugendhilfe der Stadt Zwickau und wurde 1993 gegründet. Der Verein ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Sachsen.

Weitere Informationen über den Lernwerkstatt Zwickau e.V. findest du unter

www.lernwerkstatt-zwickau.de/verein.

Was wir suchen:

  • Du hast einen Abschluss in Psychologie (B.Sc. Psychologie + systemische Zusatzausbildung/M.Sc. oder Diplom Psychologie).
  • Du arbeitest gern in einem multiprofessionellen Team.
  • Du hast ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Reflexionsvermögen, Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Empathie.

Wir bieten dir:

  • eine Arbeit in den Bereichen der Aufsuchenden Familientherapie nach § 27,3 SGB VIII und der Familienorientierten Arbeit mit psychisch kranken Eltern und deren Kindern nach § 27,3 SGB VII - Einstieg ab April 2024, vorerst befristet als Teil- oder Vollzeitbeschäftigung 
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell und eine hausinterne tarifliche Vergütung (TVÖD SUE Entgeltgruppen 11/12)
  • regelmäßige interne Fallberatungen und Supervisionen 
  • inhaltliche und finanzielle Unterstützung bei fachspezifischen Weiterbildungsmaßnahmen

Melde dich gern:

post@lernwerkstatt-zwickau.de
Wostokweg 33, 08066 Zwickau

AHW - Caritas Magdeburg

Der Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in für die Anlauf- und Servicestelle zur Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen (Sozialcoach*in) mit Koordinationsfunktion (w/d) mit einem Stellenumfang von 39 Wochenstunden am Standort Magdeburg im Rahmen einer Elternzeitvertretung.

Die Tätigkeit findet auf Grundlage des Bundesprogramms "MY TURN - Frauen mit Migrationserfahrung starten durch" statt.

Ihre Aufgaben

  • Beratung von Migrantinnen (persönlich, telefonisch, per Mail, virtuell) - am Dienstort und im Rahmen mobiler Beratungsangebote, u.a. in enger Abstimmung mit dem Projektteam und Kooperationspartner*innen
  • Bedarfsanalyse und Beratung zu verschiedenen Lebensbereichen und Fragenstellungen, u.a. Unterstützung beim Zugang zu relevanten Leistungen des regulären Hilfesystems (insb. SGB II und III), Beratung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusammenarbeit mit strategischen und operativen Netzwerkpartner*innen
  • Koordination der Projektabläufe inklusive Anleitung der Teams, Steuerung der Beratungsarbeit und Sozialraumerkundung
  • Koordination der Ergebnisse aus der Beratungsarbeit in Abstimmung mit der fachlichen Projektleitung

Wir erwarten

  • Abgeschlossene Fachhochschulausbildung in der Sozialen Arbeit oder vergleichbar
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Integrationsarbeit und im Projektmanagement
  • Fremdsprachen- und PC-Kenntnisse
  • Bereitschaft zur mobilen Beratung
  • Verantwortungsbewusstsein, Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und selbständiges Arbeiten, hohes (Selbst-)Organisationsgeschick
  • persönliche Identifikation mit den Zielen und Werten von Caritas und Kirche

Wir bieten

  • eine intensive Einarbeitung durch ein offenes und kollegiales Team
  • ein wertschätzendes Miteinander und eine positive Fehlerkultur
  • Gleitzeitregelung
  • eine vielseitige Tätigkeit bei einem anerkannten Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege

Es gelten die tariflichen Leistungen, inkl. betrieblicher Altersvorsorge gemäß der "Richtlinien für Arbeitsverträge in den Einrichtungen des Deutschen Caritasverbandes" (AVR). Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben sollten, senden Sie bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen in eine PDF-Datei bis zum 10.12.2023 an folgende

Adresse:

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V.
ZR Personal und Gehaltsabrechnung
Herrn Jan-Wout Vrieze
Langer Weg 65-66
39112 Magdeburg

E-Mail: jan-wout.vrieze@caritas-magdeburg.de

Nähere Informationen erteilt; Frau Dr. Anna Theren (Tel. 0391/ 40 80 526
E-Mail: anna.theren@caritas-magdeburg.de)

AHW - Honorartätigkeit für Reha-MA-Studierende in Wanzleben/Oschersleben

Honorartätigkeit für Studierende im Masterstudiengang Rehabilitationspsychologie

Betreuung von erwerbsfähige Leistungsberechtigte im Rechtskreis SGB II mit multiplen Vermittlungshemmnissen und verstärktem Aktivierungs- und Unterstützungsbedarf zur Überwindung der Hemmnisse im Eingliederungsprozess.

Angebot einer bedarfsgerechte psychologische Begleitung. Ziel ist die Bewältigung von Integrationshemmnissen durch Herstellung der individuellen Grundstabilität bei Problemlagen und eines positiven Lern- und Arbeitsverhaltens.

Individuelle Beratungsgespräche unter Berücksichtigung der psychischen Problematik.r Motivationsstärkung und Belastungssteigerung

  • psychosoziales Persönlichkeits- und Verhaltenstraining, Gesundheitsfürsorge und Entspannungstechniken (individuell und in Kleingruppen)
  • Sicherstellung des Zusammenwirkens der verschiedenen Akteure in der Maßnahme
  • Regelmäßige Sprechstundenangebote
  • Hilfen bei außergewöhnlichen Problemlagen (Krisenintervention), z. B. Einzelarbeit bei akuten Lebenskrisen, Versagensängsten
  • Individuelle Hilfen für die Gestaltung und gemeinsame Durchführung von Entspannungsübungen, zur Stress- und Konfliktbewältigung
  • Gruppentraining sozialer Kompetenzen
  • Fallbesprechungen
  • Übungseinheiten

Termine nach Absprache

Einsatzorte: Wanzleben und Oschersleben

Zeitlicher Rahmen: 8.00Uhr - 15.00Uhr

Honora: 250€/Einsatztag

Ansprechpartner:

Frau Beate Weise
Tel.: 039209/44451
Mail: b.weise@imm-wms.de

Transfer vom Bahnhof Magdeburg zum jeweiligen Einsatzort ist möglich.

Kontakt

Doreen Falke

Büro für Regionalkontakte
Doreen Falke

Tel.: (03931) 2187 48 25
E-Mail: doreen.falke@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Osterburger Str. 25, Haus 2, Raum 2.05.3

Sprechzeiten:
montags - donnerstags 10:00 - 11:30 Uhr
dienstags und donnerstags 13:30 - 14:30 Uhr
freitags telefonisch (03931/21874825) und per email + nach Vereinbarung

Kontaktbüro im: Dienstgebäude V des Altmarkkreises Salzwedel

Am 2. Mittwoch im Monat von 13-15 Uhr informiert Doreen Falke von der Hochschule Magdeburg-Stendal im Dienstgebäude V des Altmarkkreises Salzwedel über das Studieren und die Möglichkeiten der regionalen Zusammenarbeit.

Hintergrund Bild