Depression und depressive Verstimmung

Die hochschulweite Erhebung „Prüfungen online oder alternativ“ zeigt, dass durchschnittlich 26 % der Studierenden und 7 % der Beschäftigten der Hochschule Magdeburg-Stendal depressiv verstimmt sind. Das heißt, ca. jede*r 4. Student*in und ca. jede*r 14. Mitarbeiter*in ist betroffen.

Bist du auch öfter hoffnungslos, niedergeschlagen, müde oder hast andere depressive Symptome?

Damit bist du nicht allein.

Depressionen und depressive Verstimmungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen unter Studierenden und sind auch in der Allgemeinbevölkerung auf dem Vormarsch.

Hier findest du eine Übersicht zu unterschiedlichen Angeboten, die dir in deiner Situation helfen können.

Online-Selbsttest

Bin ich depressiv? Habe ich eine Depression?

Es ist nicht einfach eine Depression zu erkennen. Erste Hinweise kann dir der Online-Selbsttest geben. Dieser Test stellt aber keine medizinische Diagnose dar.

Beim Selbsttest handelt es sich um einen Stimmungsfragebogen (PHQ-9), der Hinweise liefert, ob Anzeichen einer Depression vorliegen. Die Ergebnisse des Tests sind anonym und können dir dabei helfen, eine erste Selbsterkenntnis zu erlangen und gegebenenfalls weitere Schritte einzuleiten.

Teste dich selbst unter: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/selbsttest-offline

Info-Telefon Depression

Der Weg zu Anlaufstellen im Versorgungssystem

Rufnummer: 0800 3344533

Das Info-Telefon Depression bietet:

  • Krankheits- und behandlungsbezogene Informationen
  • Hinweise zu Anlaufstellen im bestehenden Versorgungssystem

Das Info-Telefon Depression ist kostenfrei.

Die aktuellen Sprechzeiten findest du unter: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/wo-finde-ich-hilfe/info-telefon

Telefonseelsorge - Rund um die Uhr

Anonyme Hilfe Tag und Nacht

Rufnummer(n): 0800 1110-111 oder 0800 1110-222 oder 116123

Die Telefonseelsorge ist für Menschen in akuten Krisen oder längerfristig schwierigen Lebenssituationen da, z. B. bei:

  • Ängsten
  • Seelischen und körperlichen Einschränkungen
  • Beziehungsfragen
  • Suizidale Situationen

Sie können sich jederzeit auch per Chat, Mail oder auch durch eine Face-to-Face Beratung an die Telefonseelsorge wenden.

Nightline - Ehrenamtliches Zuhörtelefon von Studierenden für Studierende

Bei der Nightline haben Studierende ein offenes Ohr für deine Sorgen. Auf der Website https://nightlines.eu/ findest du Informationen zu den Nightlines in verschiedenen Städten. Die Magdeburger Nightline erreichst du während der Vorlesungszeit mittwochs und sonntags von 21:00 - 0:00 Uhr unter der Telefonnummer 03916752075. Zu diesen Zeiten kannst du außerdem den Chat unter https://www.nightline.ch/chat/magdeburg/ nutzen.

krisenchat für unter 25-Jährige - Rund um die Uhr

Die Krisenberater*innen von krisenchat sind rund um die Uhr für dich da und unterstützen dich professionell bei deinen Sorgen und Problemen. Die Chat-Beratung ist kostenlos und vertraulich via SMS oder WhatsApp möglich. Neben der Soforthilfe bietet krisenchat auch eine Oase mit Ratschlägen zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen findest du unter https://krisenchat.de.

PsychoSoziale StudierendenBeratung (PSB)

Für Beratung ist es nie zu früh …

Das Studierendenleben kann sehr herausfordernd sein. Zum einem können dort studienspezifische Probleme auftreten wie:

  • Motivationsschwierigkeiten,
  • Schreibblockaden,
  • fehlende Lernstrategie, ...

Zum anderen gibt es auch das Leben neben dem Studium, bei dem es zu

  • Konflikten,
  • Einsamkeit,
  • Mehrfachbelastungen,
  • fehlende Zeit für sich selbst, ...

kommen kann. Auch wenn du noch gar nicht weiß, wo der Schuh drückt und vielleicht einfach jemanden suchst, der*die dir zuhört und beim Sortieren der Gedanken hilft, können häufig ein oder mehrere Einzelgespräche bei der PsychoSozialen StudierendenBeratung (PSB) Erleichterung schaffen.

Die PSB steht für alle Studierenden und Beschäftigten der Hochschule Magdeburg-Stendal offen. Sie bietet kostenfreie, unverbindliche und streng vertrauliche Beratung.

Ergänzend zum Angebot der Einzelberatung bieten wir Kurse und Gruppen an, um Präventionsarbeit zu leisten und den Austausch zwischen den Teilnehmenden zu fördern.

Vereinbare telefonisch oder per E-Mail einen Termin oder chatte direkt mit den Berater*innen.

Hier findest du die Kontaktdaten und den online Live-Chat.

Selbsthilfegruppe

Sandbank – junge Depressive

Bist du depressiv und wirst in deinem Umfeld oft nicht verstanden? In dieser Selbsthilfegruppe kannst du dich in geschützter Atmosphäre austauschen, mit anderen jungen, depressiven Menschen reden und Anteilnahme erfahren.

Melde dich an unter https://www.wirmuessenreden.de/hilfe-finden/item/56-selbsthilfegruppe-sandbank und probiere es aus.

 

 

Psychologische Psychotherapie

Wann brauche ich professionelle psychologische Hilfe und wo finde ich sie?

Wenn dir nichts mehr hilft (reden mit Familienmitgliedern oder Freunden, Selbsthilfegruppe, Bewegung, ...) und deine Sorgen deinen Alltag bestimmen, dich "stören" und deine Lebensqualität beeinträchtigen, dann ist es recht wahrscheinlich, dass du professionelle Hilfe brauchst. Die Hürde eine Psychotherapie anzufangen, scheint aus vielfältigen Gründen hoch. Doch es lohnt sich (je früher, desto besser). Finde deine*n passende*n psychologische*n Therapeut*in unter: www.weisse-liste.de

Bündnis gegen Depression Halle-Magdeburg e.V.

Das Bündnis gegen Depression Halle-Magdeburg e.V. möchte aufklären und Hilfe zu schneller Hilfe leisten, Zugang zu Informationen ermöglichen und Ansprechpersonen benennen. Sie wollen, dass mehr Menschen auch psychisch gesund sind und die gesundheitliche Situation depressiver Menschen verbessern. Und das besonders in Sachsen-Anhalt.

Weitere Informationen unter https://bündnis-gegen-depression-halle-magdeburg.de/

Hilfreiche App bei depressiver Verstimmung

TK-DepressionsCoach

Mit dem Online-Angebot "TK-DepressionsCoach" hilft die Techniker ihren Versichterten mit depressiven Symptomen. Mithilfe strukturierter Module, intensiver Schreibaufgaben und persönlichen schriftlichen Rückmeldungen durch Therapeut*innen, erabeitest du dir in etwa sechs Wochen (online) einen neuen Umgang mit deinen Symptomen.

Melde dich an unter: https://www.tk.de/service/app/2030036/oauth/welldooDepressionsCoach.app

Du willst mehr über das Programm erfahren und wissen wie wirksam es ist? Schau' in den Evaluationsbericht.

Workshops und Kurse für deine psychische Gesundheit

Bedarfsorientierte (online) Workshops und Kurse

In unserem Veranstaltungskalender findest du alle Workshops und Kurse für mehr Wohlbefinden, Glück und Gesundheit. Dort erhältst du auch alle weiteren Informationen (Kursbeschreibungen, Zugangsdaten, ...).

Gut zu wissen: Findet sich eine Gruppe von Hochschulmitgliedern (mind. 10 Personen) zusammen, die mehr zum Thema depressive Verstimmungen und Depressionen wissen möchten, können wir für euch bedarfsgerechte Workshops und Kurse organisieren.

 

 

Bewegungsangebote

Unterstütze deine psychische Gesundheit durch Bewegung

Sport und Bewegung können deine psychische Gesundheit aktiv unterstützen.

Egal ob Yoga, Pilates, Tanzen, oder Ganzkörper-Fitnesskurse - auf der Seite des Hochschulsports Magdeburg findest du garantiert und für einen schmalen Taler, das Bewegungsangebot, das zu dir passt.

Schau' vorbei unter: https://spoz-buch.ovgu.de

 

 

 

Literatur zum Thema Depression

Depressionen verstehen – mit Depressionen leben

Dr. Valerija Sipos (Leitende Psychologin in der Erwachsenenpsychiatrie) und Dr. Ulrich Schweiger (Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin) stellen leicht verständlich das gesamte Spektrum der Krankheit Depression mit ihren vielfältigen Erscheinungsbildern dar, sowie wissenschaftlich fundierte Behandlungsmethoden. Sie möchten Betroffene dabei unterstützen herauszufinden, ob sie an einer Depression erkrankt sind und welche Therapie für sie hilfreich ist.

ISBN: 978-3-451-60040-1

Der schwarze Hund

"Der schwarze Hund", ein Buch von Matthew Johnstone, worin bildhaft beschrieben wird, wie man Depressionen überwindet und Angehörige und Freunde dabei helfen können.

ISBN: 978-3-88897-537-0

Gesund durch Meditation

MBSR (mindfulness-based stress reduction) ist ein wissenschaftlich geprüftes Achtsamkeits-Training bestehend aus Meditationen, Atem- und Yogaübungen. Wie hilfreich eine solche Praxis gerade in herausfordernden Zeiten sein kann, wird nirgendwo so deutlich, wie in diesem Grundlagenbuch.

ISBN: 978-3-426-87837-8

Anleitung zum Unglücklichsein

Paul Watzlawick hat mit seiner "Anleitung zum Unglücklichsein" einen Millionenbestseller geschrieben was nur den Schluss zulässt, dass Leiden ungeheuer schön sein muss. Anders als die gängigen »Glücksanleitungen« führen Watzlawicks Geschichten uns vor Augen, was wir täglich gegen unser mögliches Glück tun.

ISBN: 978-3-49224-938-6

Wie die Depression siegt und wie sie scheitert

Morton Mies ist die personifizierte Depression, verkörpert von einer Puppe. Im Gespräch mit einer Psychotherapeutin beantwortet Morton Mies bereitwillig Fragen. Seine Antworten zeigen, wie die Depression Einfluss und Macht auf das Leben ausübt. Weniger bereitwillig antwortet Morton Mies, wenn es um seine Schwächen geht. Hier zeigt sich, woran Morton Mies scheitert und wie Betroffene ihre Handlungsfähigkeit zurückgewinnen können.

ISBN: 3896707787

Podcast zum Thema Depression

Podcast „Raus aus der Depression” vom NDR

Über Depressionen reden hilft, die Krankheit besser zu verstehen. Mit Betroffenen, Angehörigen und vor allem mit Expert*innen, wie in diesem Podcast. In jeder Folge wird ein anderer Aspekt der Erkrankung behandelt. Was passiert eigentlich im Gehirn und was machen Patient*innen in der Klinik? Der Entertainer Harald Schmidt ist seit zwölf Jahren Schirmherr der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und fragt Betroffene, wie es ihnen geht und wie sie gelernt haben mit einer Depression zu leben. Über Ursachen, Auslöser und Behandlungen klärt Ulrich Hegerl auf, er ist Vorsitzender der Stiftung und hat die Senckenberg-Professur an der Psychiatrie der Universität Frankfurt.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast5110.html

Kontakt

Hochschulsport

E-Mail: hochschulsport(at)h2.de
Tel.: (0391) 886 4384 oder - 4454
Besucheradresse: Haus 15 - 1.09

Gesundheitsmanagement

E-Mail: gesundheit(at)h2.de
Tel.: (0391) 886 4676
Besucheradresse: Haus 15 - 1.07

 

Ansprechpartner*in finden

Aktuelles

Sportprogramm LfZ WiSe 23/24
29.01 - 12.04.2024
NEU: Stornierung von Hochschulsport Kursen leicht gemacht

Regelmäßig Übungsleitende gesucht

Wahlpflichtmodul
"Gesundheitsskills - ganzheitlich gesund"

Einschreibungen für das WS 23/24 sind geöffnet. Bitte nehmen Sie die Einschreibung auch über das Lehrveranstaltungssystem HisInOne vor.


Direktlinks

  • Gesundheitssprechstunde der TK für alle Hochschulangehörigen
  • KomPass
    Studieren in besonderen Lebenslagen - Der Pass zur Kompensation besonderer Belastungen

Mit freundlicher Unterstützung

Hintergrund Bild