30 Jahre

Bewegt studieren - Studieren bewegt! 2.0

 

 

Allgemein

"Bewegt studieren - Studieren bewegt! 2.0".  Das Drittmittelprojekt, für das sich das Sport- und Gesundheitszentrum im Dezember 2019 bei dem adh und der Techniker Krankenkasse erfolgreich beworben hat, hat eine Laufzeit von insgesamt 3 Jahren. Herzstück des Projekts ist die Bewegungsförderung unserer Studierenden. Es sollen Möglichkeiten geschaffen werden, einen bewegten Studienalltag zu fördern.

Im Rahmen des Projektantrags wurden im Dachprojekt "h² bewegt" insgesamt 13 Einzelmaßnahmen für diese Zielerreichung konzipiert, von denen 12 von uns weiter verfolgt werden. Vier der Maßnahmen konnten durch die Projektförderung umgesetzt werden.

Sie haben Ideen oder es fehlt Ihnen an bewegten Angeboten auf dem Campus? Nehmen Sie einfach Kontakt auf.

Projektbausteine

Es wurden durch das Sport- und Gesundheitszentrum verschiedenste Bausteine erarbeitet, die den Studierenden einen bewegten Alltag an der Hochschule Magdeburg-Stendal ermöglichen. Einige der Maßnahmen sind bereits auf beiden Campus verfügbar. Folgend erhalten Sie eine Übersicht.

ABC - Academic Bicycle Challenge

Foto: Matthias Piekacz

Bei der Academic Bicycle Challenge (ABC) werden in jedem Jahr die fahrradaktivsten Hochschulen der Welt gesucht. Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist bereits drei Mal - sehr erfolgreich - jeweils im Juni eines Jahres mit dabei gewesen. Zusammen treten wir einen Monat für unsere Gesundheit und für den Klimaschutz in die Pedale. Das gemeinsame Ziel: möglichst viele Fahrrad-Kilometer zurückzulegen, um den anderen Hochschulen "davonzufahren". In 2020 waren es über 70.000 km.

Bewegte Lehre

Im Rahmen der Hochschuldidaktischen Wochen der Hochschule finden jährlich im März und September Workshops für die Lehrenden der Hochschule Magdeburg-Stendal statt, welche die Lehre zukünftig ganz einfach bewegter werden lassen können. Zahlreiche Studien belegen, dass eine bewegte Lehre die Konzentration der Studierenden positiv stimuliert.

Bewegungsaktivierend lehren und lernen

Mit und durch Bewegung die Qualität der Lehre steigern – das klingt für viele Lehrende zunächst ungewohnt. Doch genau an dieser Stelle setzt die Qualifizierung an. Sie unterstützt Lehrende dabei, das Potenzial bewegungsaktivierender Ansätze zu nutzen, um über die Körper der Studierenden auch deren Köpfe in Bewegung zu bringen. Damit soll das traditionelle „Sitzlernen“ aufgebrochen und Lehre lerneffizienter und gesundheitsförderlicher gestaltet werden. Dazu wird ein breites Spektrum bewegungsaktivierender Ansätze präsentiert und erprobt. Diese reichen von kurzen Bewegungspausen zur Förderung von Konzentration und Spaß über Lehrmethoden, die Mikrobewegungen beiläufig und lernzeitbewahrend initiieren und ein „unterrichtsnahes Bewegen“ ermöglichen, bis hin zu innovativen Lehr-Lernformaten, die aus gewöhnlichen Sitzungen gelungene „Gehungen“ oder Walking-Seminare werden lassen.

Mit der Qualifizierung verfügen die Teilnehmenden über:

  • Kenntnisse über die gesundheitlichen Risiken des Sitzens
  • theoretische und empirische Grundlagen für ein bewegtes Lehren und Lernen
  • Kenntnisse über die Bezüge zwischen Bewegungsaktivierung und teilnehmerzentrierter Didaktik
  • ein vielfältiges Repertoire an erprobten bewegungsaktivierenden Methoden für die eigene Lehrpraxis

Dozent: Dr. Robert Rupp

Literatur:

Rupp, R., Dold, C. & Bucksch J. (2020) Bewegte Hochschullehre - Einführung in das Heidelberger Modell der bewegten Lehre. Springer Verlag.

Ansprechpartnerinnen: Christa Wetzel (SB QHD) und Josefine Winning

Bewegter Seminarraum

Ein bewegter Studienalltag bedeutet nicht "nur" mit dem Fahrrad zu den Vorlesungen zu kommen. Auch die Vorlesung selbst kann bewegt sein. Hierbei kommen innovative Sitzmöbel zum Einsatz, Laufbänder mit angeschlossenem Schreibtisch oder gar Fahrräder statt Stühlen.

Mehr dazu ist zu finden unter "Unser Sport- und Gesundheitszentrum".

Bewegungsparcour

Foto: Matthias Piekacz

Der Bewegungsparcour ist eine besondere Sportstätte und unser Outdoor-Highlight. Neben dem Herzstück, einer Calisthenics-Anlage, laden zahlreiche weitere Stationen zum Training im Freien ein, die den Sportler*innen viel Kraft und Kondition abverlangen und ein abwechslungsreiches Training ermöglichen. Neben angeleiteten Hochschulsportkursen kann hier frei trainiert werden. In Stendal befindet sich die Anlage hinter Haus 3, in Magdeburg ist sie in Planung.

Daily Challenge

Die Daily Challenge ist eine einmonatige Challenge, die den Fokus auf die eigene Gesundheit legt. Sie findet immer zum Beginn eines Semesters statt und ist für alle Teilnehmenden kostenfrei. Täglich erreicht sie, nach erfolgreicher Anmeldung, eine kleine Aufgabe die der Gesundheit zu Gute kommt. Dabei werden verschiedene Bereiche wie Achtsamkeitstraining, Bewegung oder beispielsweise das Durchbrechen von Gewohnheiten angestrebt.

Gestaltungen zur Bewegungsförderung

Foto: Matthias Piekacz
Foto: Matthias Piekacz
Foto: Matthias Piekacz
Foto: Matthias Piekacz
Foto: Matthias Piekacz
Foto: Matthias Piekacz

"Nudging" heißt es ab sofort auch an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Im Rahmen des Projekts "Bewegt studieren - Studieren bewegt! 2.0" wurden zahlreiche motivierende Treppenstufenbeklebungen, Sprüche auf Toilettentüren und Spiegeln, die zu mehr Achtsamkeit anregen und sechs abwechslungsreiche große Bewegungsstationen umgesetzt, die spielerisch und niederschwellig zu mehr Bewegung im Studienalltag motivieren. Das erste Pilotprojekt zur Gestaltung wurde auf dem Magdeburger Campus im Hörsaalgebäude, Haus 14, umgesetzt. Ein weiteres ist für den Stendaler Campus, Haus 3, geplant.

h² pausenexpress

Der h² pausenexpress ist die bewegte Pause für Studierende und Beschäftigte während der Vorlesungs- oder Arbeitszeit. Weitere Infos zum Projekt findet ihr hier.

Informationsbroschüre

Du hast den Überblick verloren? Kein Problem, denn unsere Informationsbroschüre gibt dir einen gebündelten Überblick über alle Sport- und Gesundheitsthemen an der Hochschule.

Hier geht es zur Informationsbroschüre.

Kickertische

Foto: Matthias Piekacz

Durch die freundliche Unterstützung der Techniker Krankenkasse konnten an beiden Campus Kickertische zur aktiven Pausengestaltung für die Studierenden der Hochschule Magdeburg-Stendal aufgestellt werden. In Stendal befindet sich der Kicker in Haus 3 - 0.08, in Magdeburg in Haus 15 - 1.12.

Qualifizierung für angehende Übungsleitende

Im Sommersemester 2021 findet nach langer Pause wieder ein curricularer Übungsleiter-Lehrgang „Übungsleiter-C-Lizenz-Ausbildung (ÜL Breitensport)“ für Studierende im BA Gesundheitsförderung und -management statt. Dieses interdisziplinäre Projekt wird gemeinsam mit dem Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien und dem Landessportbund Sachsen-Anhalt umgesetzt.

Ziel ist es neben der fachlichen Qualifizierung im Rahmen der Lehre Studierende für eine Tätigkeit als Übungsleiter*in zu begeistern. Das Seminar wird im Blockformat stattfinden, so dass am Ende der Ausbildung 120 Lerneinheiten absolviert wurden.

Ansprechpartnerinnen: Simone Hollstein (Dozentin FB SGM) und Josefine Winning (SGZ)

Sportbox

Für alle, die auf dem Campus sind und sich Equipment wünschen, haben wir bald eine zusätzliche smarte Lösung zum regulären Equipmentverleih. Die Rede ist von sogenannten Sportboxen auf beiden Campus. Benötigt wird dafür zukünftig eine App, mit der Equipment ausgesuchen werden kann und anschließend die Box geöffnet wird. Durch dieses flexible Tool wird es zukunftig noch leichter die Freizeit und Pause zu gestalten.

Wann genau die Boxen aufgestellt werden, erfährst du schon bald auf dieser Seite.

Studentische Unterstützung

Wer sollte ein Projekt, das euch, den Studierenden, zu Gute kommt am besten gestalten und planen können, wenn nicht eine Person aus den eigenen Reihen? Peer-to-peer ist hier das Motto. Deshalb konnten wir im Rahmen des Projekts eine studentische Mitarbeiterin zum 01.11.2020 einstellen, die uns vielfältig und tatkräftig in dem Projekt unterstützt.

Drittmittelpartner

Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh)

Bereits im Jahr 1948 gegründet arbeitet der Allgmeine Deutsche Hochschulsportverband als ein Dachverband mit und für die Hochschulsporteinrichtungen in Deutschland. Es ist der einzige Verband in Deutschland, der als Zielgruppen die Studierenden und Beschäftigten der Universitäten und Hochschulen des Landes abbildet. Insgesamt zählt der adh gegenwärtig rund 200 Mitgliedshochschulen, welche in unzähligen Projekten unterstützt werden. Die Arbeit des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband erstreckt sich weit über die Projektarbeit hinaus. So finden regelmäßige Seminare statt, der nationale und internationale Wettkampfsport, Qualifizierungsveranstaltungen und Wissensmanagement.

Hier finden Sie weitere interessante Informationen über den adh.
(Sie verlassen die Website der Hochschule.)

Techniker Krankenkasse (TK)

Die Techniker ist im primären Gesundheitsektor facettenreich aufgestellt. So ist sie begleitend und beratend als Kooperationspartner tätig. Bereits seit 1995 arbeitet sie beispielsweise mit dem Arbeitskreis gesundheitsfördernder Hochschulen (AGH) zusammen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen.
(Sie verlassen die Website der Hochschule.)

Das Projekt "Bewegt studieren - Studieren bewegt! 2.0"  wird durch die freundliche Unterstützung des adh und der Techniker Krankenkasse realisiert. Vielen Dank.

Kontakt

Hochschulsport

E-Mail: hochschulsport@h2.de
Tel.: 0391/ 886 - 4384 oder - 4454
Besucheradresse: Haus 15 - 1.09

Gesundheitsmanagement

E-Mail: gesundheit@h2.de
Tel.: 0391/ 886 - 4676
Besucheradresse: Haus 15 - 1.07

 

Ansprechpartner*in finden

Aktuelles

    • Ab sofort scannen Sie sich auf dem Campus Herrenkrug und Stendal bei dem Betreten eines Gebäudes ein. Gleiches gilt verpflichtend für die Teilnahme aller Sportkurse auf dem jeweiligen Hochschulgelände. Weitere Informationen sowie das aktuelle Hygienekonzept der Hochschule finden Sie unter www.h2.de/coronavirus.

    ViLog Care MD
    ViLog Care SDL

    • Übungsleiter*in für das Wintersemester 21/22 für Magdeburg und Stendal gesucht

    Direktlinks

    Mit freundlicher Unterstützung

    Hintergrund Bild