Prof. Dr. Ralf Lottmann

Lehr- und Forschungsgebiete

  • Gesundheits- und Sozialpolitik
  • Soziale Gerontologie
  • Demografie- und Senior*innenpolitik
  • Empirische Sozialforschung
  • Versorgungs- und Diversityforschung und Evaluation

Werdegang

seit 2021 Professor für Gesundheitspolitik an der Hochschule Magdeburg-Stendal
seit 07/2021 komiss. Leitung des Instituts für Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten am FB SGM
2020/21 Vertretungsprofessur Gesundheitspolitik an der Hochschule Magdeburg-Stendal
2020 Wiss. Mitarbeiter im Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) – Evaluation im Bereich Prävention in der stationären Pflege (§ 5 SGB XI) und im Deutschen Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte der Gesundheits- und Pflegeberufe (TZ)
2020 Wiss. Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt CILIA der ASH Berlin (TZ)
2017-2019 Marie Skłodowska-Curie Fellow an der University of Surrey, Großbritannien
2013-2017 Wiss. Mitarbeiter in den IFAF-Forschungsprojekten GLEPA & GLESA der ASH Berlin und HWR Berlin
2012 Promotion an der Technischen Universität Dresden (magna cum laude) – „Promotionskolloquium Lebenslanges Lernen“ der Hans-Böckler-Stiftung
2008 Visiting Scholar, San Francisco State University, Gerontology Program - Hans-Böckler-Stiftung
2006 Visiting Scholar, Center for Research and Study of Aging, University of Haifa, Israel - Minerva Short Term Grant
2004-2015 Wiss. Mitarbeiter im Deutschen Bundestag im Bereich der Gesundheitspolitik sowie Demografie- und Seniorenpolitik (TZ)
2003-2006 Master of Science in Gerontology, Vrije Universiteit Amsterdam, NL (berufsbegl.)
2004 Sozialarbeiter im Sozialdienst eines ambulanten Pflegedienstes
2003 Mitarbeiter eines Berliner Gesundheitsanbieters im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung u.a. für das Präventionskursprogramm der AOK Berlin
1996-1998 Pflegehilfskraft in ambulanten Pflegediensten in Bremen und Berlin (TZ)
1995-2002 Diplomstudium Soziologie an der Freien Universität Berlin

Veröffentlichungen

Artikel, peer reviewed - Auszug

  • Lottmann, Ralf & King, Andrew (2020): Who Can I Turn To? Social Networks and the Housing, Care and Support Preferences of Older Lesbian and Gay People in the UK. Sexualities. Sage Publications
  • Lottmann, Ralf (2020): Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in der Altenhilfe – Intersektionale Perspektiven und die Relevanz von Situationen und Kontexten. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 53(3), 216-221
  • Kenel, Philipp; Gather, Claudia & Lottmann, Ralf (2018): „Das war noch nie Thema hier, noch nie!“ Sexuelle Vielfalt in der Altenpflege – Perspektiven für ein Diversity Management. In: Pflege & Gesellschaft 23(3), 211-227
  • Lottmann, Ralf (2017); Care.Wirtschaft.Krise. »Perspektiven aus Theorie und Praxis«. Feministische Studien, 35(2): 383-386.
  • Lottmann, Ralf; Lowenstein, Ariela and Katz, Ruth (2013): A German-Israeli comparison of informal and formal service use among aged 75+. In: Journal of Cross-Cultural Gerontology 28(2): 121-136.

Monographien und Herausgeberschaften

  • Zeyen, Tamara-Louise; Lottmann, Ralf; Brunnett, Regina; Kiegelmann, Mechthild (Hg.) (2020): LSBTIQ* und Alter(n). Ein Lehrbuch für Pflege und Soziale Arbeit. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht
  • Lottmann, Ralf; Lautmann, Rüdiger; Castro Varela, María do Mar (Hg.) (2016): Homosexualität_en und Alter(n). Wiesbaden: Springer VS
  • Lottmann, Ralf (2013) Bildung im Alter – für alle? Altersbilder, Ziele und Strukturen in der nachberuflichen Bildung in Deutschland und den USA. Bielefeld: W. Bertelsmann

Artikel in Sammelbänden und Zeitschriften - Auszug

  • Lottmann, Ralf (2021): Altern und Diversität. In: Schroeter K.R., Vogel C., Künemund H. (Hg.) Handbuch Soziologie des Alter(n)s. Springer VS, Wiesbaden.
  • Lottmann, Ralf (2019): LSBT in der Altenhilfe: Soziale Arbeit ist am Zug. Zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Altenhilfe und Altenpflege. FORUM sozialarbeit + gesundheit, 1/2020, 32-35
  • Lottmann, Ralf (2017): Stichwort „Teilhabe im Alter“. In: DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung (2017) 4, S. 20-21. http://www.die-bonn.de/id/35698
  • Lottmann, Ralf (2017): Wer partizipiert und wer profitiert (nicht) vom Nutzen der Altenbildung? Über den Einfluss von Altersbildern und Strukturen der nachberuflichen Bildung auf das Bildungsverhalten von älteren Menschen. Seniorenreport Thüringen, 4/2016, Herausgeber: Landesseniorenrat Thüringen, 25-31
  • Lottmann, Ralf & Lautmann, Rüdiger (2016): „Queer und Alter(n) - zum Forschungsstand“. In: Schmidt, Friederike; Schondelmayer, Anne-Christin; Schröder, Ute B. (Hg.): Selbstbestimmung und Anerkennung sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Lebenswirklichkeiten, Forschungsergebnisse und Bildungsbausteine. Wiesbaden: Springer VS, 337-354
  • Bochow, Michael, Drewes, Jochen, Lottmann, Ralf (2016): Zur Lebenssituation älterer schwuler Männer – Ergebnisse aus den Wiederholungsbefragungen ‚Schwule Männer und HIV/AIDS’. In: Lottmann, R.; Lautmann, R.; Castro Varela, M. (Hg.): Homosexualität_en und Alter(n). Wiesbaden: Springer VS, 147-161

Funktionen

  • Leitung des Instituts für Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten am FB SGM, HS MD
  • Mitglied des Fachbereichsrats Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien, HS MD
  • ECTS Beauftragter für Gebärdensprachdolmetschen und Soziale Arbeit
  • Prodekan für Haushalt, Forschung und Internationales

Mitgliedschaften

Mitglied der

  • Sektion Alter(n) und Gesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Soziologie e.V. (DGS)
  • Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. (DGGG)
  • Deutsche Gesellschaft für Public Health (DGPH)

Gutachter u.a. der Zeitschriften „Pflege & Gesellschaft“ (BELTZ) und „Ageing & Society“ (Cambridge University Press).

Kontakt

Gesundheitspolitik

Prof. Dr. Ralf Lottmann

Tel.: (0391) 886 42 50
Fax: (0391) 886 42 93
E-Mail: ralf.lottmann@h2.de

Besucheradresse: Haus 1, Raum 2.31
Sprechzeit: nach Vereinbarung per Mail oder Moodle

weitere Informationen

Hintergrund Bild