AI Engineering-h2

Ziel des Teilprojekts AI Engineering-h2 ist der Auf- und Ausbau des hochschuleigenen Schwerpunkts "Biomechanik und Smart Health Technologies" im Verbundprojekt bzw. Kooperationsstudiengang AI Engineering.

KI-Kompetenzen im Bereich Biomechanik und Bewegungswissenschaften

Wissen und Verstehen

  • Erwerb von Kenntnissen über grundlegende Ansätze wie menschliche Bewegungen und physiologische Adaptationen mithilfe von KI erfasst, analysiert, bewertet und ggf. optimiert werden können
  • Erwerb von methodischen Ansätzen zur auf maschinellem Lernen beruhender Vorhersage von Bewegungsabläufen und physiologischen Individualentwicklungen
  • Verständnis der Wechselbeziehung zwischen analytischer Deskription und KI-basierter Prädiktion

 

 

Können

  • sichere Selektion von zur Problemstellung passenden KI-basierten Verfahren für die Automatisierung von Bewegungsanalyse, -modellierung und -prädiktion in den Bewegungswissenschaften
  • systematische Anwendung KI-basierter Verfahren zur Lösung bewegungswissenschaftlicher Probleme und Fragestellungen
  • eigenverantwortliche Anwendung von Data-Mining- und Machine-Learning-Ansätzen, um gesundheits- und belastungsbezogene individuelle Vorhersagen zu ermöglichen
  • Anwendung geeigneter Verfahren zur Rule Detection

Kontakt


Katja Eisenächer

Tel.: (0391) 886 43 26
Fax: (0391) 886 41 23
E-Mail: katja.eisenaecher@h2.de

Besucheradresse:Campus Magdeburg
Breitscheidstr. 2, Haus 10, Raum 2.02


Teilprojektleitung

Prof. Dr. rer. nat. Olaf Ueberschär
Professur Mensch-Technik-Interaktion

Tel.: (0391) 886 44 66
Fax: (0391) 886 41 26
Mail: olaf.ueberschaer@h2.de

Besucheradresse: Campus Magdeburg
Breitscheidstr. 2 Haus 8, Raum 1.03

Hintergrund Bild