30 Jahre

Hochschule Magdeburg-Stendal erhält Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung

Am 15. November 2016 hat der Arbeitgeberverband in Berlin den Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung 2016 in vier Kategorien verliehen. Die Preise sind mit je 10.000 Euro dotiert und wurden in den Kategorien frühkindliche, schulische, berufliche und hochschulische Bildung vergeben. Für die 2015 gestartete Initiative, Flüchtlingen ein Studium zu ermöglichen, wurde die Hochschule Magdeburg-Stendal geehrt.

Mit ihrer Initiative „Integration von politischen Flüchtlingen mit akademischen Hintergründen bzw. Ambitionen“ ist die Hochschule Magdeburg-Stendal eine der ersten Hochschulen bundes- und europaweit, die ein nachhaltiges Konzept für geflüchtete Menschen mit Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Studieninteressierte Geflüchtete durchlaufen ein mehrstufiges Programm: Nach Einzelgesprächen mit Eignungsinterviews werden ihre Qualifikationen überprüft. Sind Dokumente unvollständig und können nicht vorgelegt werden, wird eine Feststellungsprüfung durchgeführt. Ist diese Hürde genommen, stehen den Studieninteressierten unterschiedliche Integrationsangebote vom Buddy-Programm, über Gasthörerschaft bis zur psychosozialen Begleitung und zur Summer School zur Studienvorbereitung und ein einjähriger studienvorbereitender Intensivsprachkurs mit dem Zielniveau C1 offen. Auch bei der späteren Bewerbung und beim Übergang ins Studium werden sie unterstützt. Das Integrationskonzept ist Teil der Gesamtstrategie der Hochschule, wird wissenschaftlich begleitet und baut auf einem breiten regionalen und bundesweiten Kooperationsnetzwerk auf.

Für die Hochschule Magdeburg-Stendal nahmen Rektorin Prof. Dr. Anne Lequy und die aus Syrien stammende Studentin Hiba Mahmood den Preis entgegen. Mahmood gehörte zu den ersten Geflüchteten, die das Integrationsprojekt der Hochschule nutzen konnten. Nach erfolgreich abgeschlossenem Deutschkurs und erfolgreicher Bewerbung studiert sie seit Oktober 2016 an der Hochschule Magdeburg-Stendal Industrial Design. Zum Sommersemester 2017 werden voraussichtlich weitere Teilnehmer der Kurse ein Studium an der Hochschule aufnehmen. 
Prof. Dr. Anne Lequy, Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal: „Die Initiative ist Ausdruck der Solidarität und des Selbstverständnisses unserer Hochschule, das neben hoher fachlicher Bildung auch ethische und moralische Werte sowie soziale und wirtschaftliche Verantwortung einschließt. Sie ist das Ergebnis einer großen gemeinsamen Anstrengung von engagierten Hochschulangehörigen sowie unseren Partnern in der Landesregierung, der Wirtschaft und der Gesellschaft Sachsen-Anhalts.“

Die Jury würdigte mit dem Preis insbesondere Best-Practice-Beispiele, die zeigen, wie Integration erfolgreich gestaltet werden kann. Motto des diesjährigen Preises war der Aufruf „Chance Vielfalt! Bildung für gelingende Integration – Fokus Flüchtlinge“.

Die Preisträger der anderen Kategorien

  • Frühkindliche Bildung: Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg
  • Schulische Bildung: Westerwaldschule Waldernbach, Hessen
  • Berufliche Bildung: Berufliche Schulen Altötting, Bayern

Anhang
Pressemitteilung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Weitere Informationen

http://www.arbeitgeber.de/www/arbeitgeber.nsf/id/de_pi05116

Kontakt

International Office 

Tel.: (0391) 886 42 10
E-Mail: international@h2.de

weitere Ansprechpersonen

Hintergrund Bild