Projekte

Diese Drittmittel-Projekte sind akuell am Servicebereich QHD angesiedelt oder werden von diesem fortgesetzt.

Projekt "eSALSA" (2021-2024)

Das Projekt eService-Agentur im Land Sachsen-Anhalt (eSALSA) ist ein Verbundvorhaben der sachsen-anhaltischen Hochschulen zur koordinierten und nachhaltigen Weiterentwicklung der Digitalisierung in Lehre und Studium. Es wird in der Förderlinie "Hochschullehre durch Digitalisierung stärken" von August 2021 bis Juli 2024 durch die Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördert.

Zu den Themenfeldern E-Prüfungen, Hybridlehre und Online-Weiterbildung für digitale Lehre werden Mitarbeiter*innen der beteiligten Hochschulen in enger Zusammenarbeit transferfähige und zugleich hochschulspezifische Konzepte entwickeln und diese in Pilotprojekten mit Lehrenden und Studierenden an der eigenen Hochschule umsetzen, evaluieren und dokumentieren. Best-Practice-Beispiele werden innerhalb des Verbunds transferiert sowie veröffentlicht.

Ausführliche Informationen zum Verbundprojekt finden Sie auf der eSALSA-Website.

Die beiden Projektstellen an der Hochschule Magdeburg-Stendal sind im Servicebereich QHD (Digitalisierung) angesiedelt:

Nadine Wegmeyer
Online-Weiterbildung für digitale Lehre (und Hybridlehre)
nadine.wegmeyer@h2.de
0391 886 4924

Christin Deinert
E-Prüfungen und Hybridlehre
christin.deinert@h2.de
0391 886 4414

Projekt "German Jordanian Applied University Teaching" (2021-2022)

Das Projekt German Jordanian Applied University Teaching (AUT) ist Teil der strategischen Partnerschaft der Hochschule Magdeburg-Stendal und der German Jordanian University (GJU) in Amman, Jordanien. Es wird in den Jahren 2021-2022 im Rahmen des Förderprogramms „Hochschulkooperationen mit Jordanien und dem Libanon zur Unterstützung von syrischem Hochschulpersonal" vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) gefördert. Die AUT-Projektstelle ist dem Servicebereich QHD zugeordnet.

In enger Abstimmung mit dem GJU-Projektbüro und dem Center for e-Learning & Academic Performance Improvement (CeLAPI) an der GJU werden anwendungsorientierte hochschul- und mediendidaktische Online-Weiterbildungsangebote für Wissenschaftler*innen und (zukünftige) Hochschullehrende aus Syrien, dem Libanon und Jordanien entwickelt, durchgeführt und evaluiert.

Mehr Informationen zum Projekt

Ksenia Backert
Projektmitarbeiterin
ksenia.backert@h2.de
0391 886 4662

Vorausgegangene Projekte im "Qualitätspakt Lehre" (2011-2021)

Die Hochschule Magdeburg-Stendal entwickelte von Oktober 2011 bis März 2021 ihre Lehrqualität mit Hilfe von Drittmitteln aus dem Bund-Länder-Programm Qualitätspakt Lehre (QPL) weiter.

Zum Projekt Qualität_h2 der Hochschule gehörten neben dem hochschulweit arbeitenden Zentrum für Hochschuldidaktik und angewandte Hochschulforschung (ZHH) mehrere Projekte an den Fachbereichen sowie Projekte im Qualitätsmanagement.

Zudem beteiligte sich die Hochschule im selben Zeitraum am QPL-Verbundprojekt HET LSA der Hochschulen und Universitäten Sachsen-Anhalts.

Einen Einblick in die Aktivitäten der QPL_Projekte können Sie in dieser virtuellen Ausstellung bekommen: Lehre und Studium gemeinsam entwickeln.

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie zurzeit noch auf der Projektseite www.h2.de/zhh.

Viele der bisherigen Angebote, Maßnahmen und Services des ZHH werden seit 2021 vom Servicebereich QHD fortgeführt.

Kontakt

Heiko Moschner
Qualitätsmanagement in Studium und Lehre

Tel.: (0391) 886 4790
Fax: (0391) 886 4709
E-Mail: heiko.moschner@h2.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 2.11.2

Hintergrund Bild